18
Nov 10

Koreanischer Höhenflug

Die Süddeutsche Zeitung schrieb über ihr Debut-Album “Voyage” (ACT, 2008), dass es “lange nichts mehr so Brilliantes, Interessantes und Virtuoses im Jazz-Gesang” gegeben habe. Die Koreanerin Youn Sun Nah verzaubert, entdeckt und experimentiert mit ihrer Stimme, dass es eine wahre Freude ist. Mit ihren Songs baut sie Brücken zwischen Asien und Europa, zwischen Jazz, Chanson und Pop, zwischen höchster technischer Präzision und extremer musikalischer Freiheit, zwischen Gewohntem und Ungewöhnlichem. Nun hat sie Continue reading →


15
Nov 10

Bring me a cup of tea, honey

… und lass mich in schönen Klängen schwelgen…

Oceans – The Tea Party
L.O.V.E. – Helen Schneider & SWR Big Band
Sotho Blue – Abdullah Ibrahim & Ekaya
Tea For Two – Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
To Build A Home – The Cinematic Orchestra
Travels - Pat Metheny
On A Good Day - Joanna Newsom
Human Nature - Vijay Iyer
Katie’s Tea - Camille


07
Nov 10

Eine Welt voller Musik

Ich bin mir sicher, allein schon beim Begriff “Weltmusik” zuckt der eine oder andere geneigte Leser zusammen, Erinnerungen vom panflötespielenden Musiker in der Bahnhofspassage oder der Folklore-Veranstaltung beim letzten Spanien-Urlaub aufkommend. Aber richtig gute Weltmusik ist ganz anders: ein Kosmos voller Klänge, Rhythmen, Melodien, voller Tradition aber eben auch voller Dynamik, frischen Ansätzen, Fusionen verschiedenster Musikstile, der absolut toll und geniessbar ist. Man braucht ein Continue reading →